• So. 26. Juni 2011 auf dem Odeonsplatz und vom

  • 23. bis 27. Juni 2011 an weiteren Veranstaltungsorten

Auch in diesem Jahr findet der Griechisch-Bayerische Kulturtag wieder zu Gunsten der Restaurierung der Salvatorkirche und der Ausmalung der Griechisch-Orthodoxen Allerheiligenkirche statt.

Durch diese inzwischen zum siebten Mal stattfindende Veranstaltung zeigen die in München lebenden Griechinnen und Griechen, dass sie für die Entwicklung der Stadt Mitverantwortung übernehmen und das kulturelle Leben in der Stadt und in ganz Bayern begleiten und bereichern. Wir freuen uns, dass der Freistaat Bayern und die Landeshauptstadt München eine so aktive und erfolgreiche Integrationspolitik betreiben.

Ziel des Griechisch-Bayerischen Kulturtages ist es, die seit fast 200 Jahren bestehenden freundschaftlichen Beziehungen zwischen Bayern und Griechenland zu pflegen und neu zu beleben. Als bestes Beispiel für die historisch gewachsene Verständigung und Freundschaft zwischen Bayern und Griechen gelten insbesondere die Salvatorkirche und die Griechisch-Orthodoxe Allerheiligenkirche.

Der Kulturtag wird von der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland, Vikariat in Bayern und der Landeshauptstadt München sowie unter Mitwirkung von verschiedenen griechischen und bayerischen Institutionen und Vereinen in München veranstaltet.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Projekts „Integrationsmaßnahmen für Griechen in München und Umgebung“ des Bundesinnenministeriums statt.

Erzpriester Apostolos Malamoussis und Constantinos Gianacacos

Das ausführliche Programm lesen Sie hier.

Infos unter www.hellas-bayern.de und www.pantes.de