Ausschreibung des deutsch-griechischen Journalistenpreises.

Athen, 14. März 2011. In diesem Jahr wird der deutsch-griechische Eleni-Vlachou-Journalistenpreis zum 5. Mal von der Deutschen Botschaft ausgeschrieben.

Seit 2003 wird alle zwei Jahre ein Journalist für herausragende Leistungen in Berichterstattung und Kommentierung internationaler und insbesondere europäischer Themen in den griechischen Medien mit dem Eleni-Vlachou-Preis ausgezeichnet.

Der Preis besteht aus einer von der Deutschlandreise im Rahmen des Besucherprogramms der Bundesregierung, einem Geldpreis i.H.v. 3.000 €, gesponsort von Bosch Hellas und Bayer Hellas, sowie einem zweijährigen kostenlosen Zugang zu den Diensten von ANA-MPA.

Eingereicht werden können Beiträge von Journalisten, die nach dem Abgabeschluss der vergangenen Ausschreibung (05.05.2009) in der griechischen Printpresse, Radio, Fernsehen oder Internet (auch Blogs) veröffentlicht wurden. Dabei können die Medien sowohl von nationaler als auch von regionaler Reichweite sein. Wir ermutigen insbesondere auch junge Journalisten, sich für den Preis zu bewerben.

Entsprechende Arbeiten (maximal fünf Einsendungen pro Person) sind bis zum 11. Mai bei der Deutschen Botschaft entweder elektronisch (an pr-100@athe.diplo.de) oder postalisch an folgende Adresse einzureichen (bitte unbedingt Absender vermerken):

Deutsche Botschaft
Stichwort: „Eleni Vlachou Preis“
Karaoli & Dimitriou 3
10675 Athen-Kolonaki

Die bisherigen Preisträger des Eleni-Vlachou-Journalistenpreises waren:

Herr Ioannis E. Diakogiannis (2003),
Herr Kostas Iordanidis (2005),
Herr Kostas Argyros (2007) und
Frau Maria Nikolaou (2009).

Über den Preisträger entscheidet eine unabhängige Jury, die sich aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt:

  • Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Athen
  • Generalsekretär für Information und Kommunikation im Innenministerium der Hellenischen Republik
  • Pressesprecher der größten im griechischen Parlament vertretenen Oppositionspartei
  • Vorstandsvorsitzender des griechischen Journalistenverbands
  • Vorsitzender des Vereins der Auslandspresse in Athen
  • Präsident der Journalistischen Fakultät der Universität Athen
  • Vertreter der Familie von Eleni Vlachou
  • Generaldirektor der ANA-MPA
  • Präsident von ERT (beigeordnetes Mitglied)
  • Vorsitzende der Union der Athener Tageszeitungen (beigeordnetes Mitglied)
  • sowie ggfs. zwei weiteren beigeordneten Mitgliedern.

Weitere Informationen erteilt das Pressereferat der Botschaft (Frau Sampsonidou): Tel. 210-7285-225 oder per E-mail pr-100@athe.diplo.de.

Mehr Informationen über den Eleni-Vlachou Journalistenpreis und die Preisträger der vergangenen Jahre erhalten Sie unter: http://web.ana-mpa.gr/vlachou

Για την ανακοίνωση στην ελληνική γλώσσα πατήστε εδώ.