Montag, 19. Mai 2014

 

09:45                  Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau, sowie der jüdischen Gedenkstätte, der römisch-katholischen Todesangst-Christi-Kapelle, der evangelischen Versöhnungskirche und der orthodoxen Auferstehungskirche.       Abflug nach Istanbul (Konstantinopel)

GEBET SEINER ALLHEILIGKEIT DES ÖKUMENISCHEN PATRIARCHEN BARTHOLOMAIOS IN DACHAU 19. Mai 2014

„Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.“
„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott.“ „Unsere Hoffnung ist der Vater, unsere Zuflucht der Sohn, unser Schutz der Heilige Geist. Allheilige Dreieinigkeit, Ehre sei Dir!“
Umgeben von der „Wolke der Zeugen“ , auf die Fürbitten des heiligen Priesters Dimitri Klepinin , der heiligen Maria Skobzova und des heiligen Mönchspriesters Gregor Peradze , und aller, die ihr irdisches Leben in den Konzentrationslagern und Gefängnissen gelassen haben, erneuern wir unser Versprechen „mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all unserer Kraft und all unseren Gedanken“ für das geschundene Bild Gottes, unseren Mitmenschen, einzutreten, und erbitten Gottes reichen Segen und Trost:

„Der Segen des Herrn und sein Erbarmen komme über euch durch seine göttliche Gnade und Menschenliebe, allezeit jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.“
Christus ist auferstanden von den Toten, durch den Tod hat er den Tod zertreten und denen in den Gräbern das Leben geschenkt.

 

Mt 5,4
2 Kor 1,3-4
Gebet des hl. Joannikios
Hebr 12,1
+ 9.2.1944 im Konzentrationslager Mittelbau-Dora
+ 31.3.1945 im Konzentrationslager Ravensbrück
+ 6.12.1942 im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau
Vgl. Lk 10,27
Liturgie des hl. Johannes Chrysostomus
Osterhymnus der Orthodoxen Kirche