Die Europäische Gesellschaft Diaphania lädt ein zum 9. Internationalen Neujahrsfest am Samstag, 15. Januar 2011, von 15 bis 17 Uhr (Stehempfang ab 14.30 Uhr) in der AOK Heilbronn, Allee 72.

Der Integrationspreis 2011 soll auf Vorschlag des Kuratoriums an Frau Avital Toren und Herrn Hans Müller verliehen werden.

Die Laudatio für Frau Toren wird Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach und die Laudatio für Herrn Müller wird Frau Rukiye Tasdogan aus Bad Friedrichshall sprechen. Die Festrede wird Prof. Dr. h.c. Reinhold Würth halten, zum Thema „Mit Verantwortung gestalten“.

Der Kammerchor, das Kammerorchester und die Jazzband unter der Leitung von Dr. Hermann Forschner, Gerold Smolnik und Hannes Keil werden das Fest musikalisch umrahmen, unterstützt von der MSG Technik-AG.

Eine begleitende Ausstellung wird die Preisträger näher vorstellen. Zusammen mit dem Diaphania-Vorsitzenden Evangelos Goros wird Cora Bay von der SMV des Mönchsee-Gymnasiums durch das Programm führen.

Das Fest wird veranstaltet von der Europäischen Gesellschaft Diaphania in Zusammenarbeit mit dem Mönchsee-Gymnasium und unterstützt vom DGB Nordwürttemberg, der Landeszentrale für politische Bildung und der AOK Heilbronn.

Der Eintritt ist frei.

Der Integrationspreis in Heilbronn wurde bisher an folgende Personen oder Institutionen verliehen: Hermann Künast, Eleni Telikoglou, Konstantinos Makris (2003), Rachel Dror (2004), Mönchsee-Gymnasium Heilbronn (2005), AK Ausländische Mitbürger Öhringen (2006), Kultur- und Wohltätigkeitsverein türkischer Frauen in und um Heilbronn, Hans und Doris Eisenmeier (2007), Europa Union Heilbronn, Novi Most (2008), Forum der Kulturen Stuttgart, Burundihilfe Gundelsheim (2009) und Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling (2010)

Europäische Gesellschaft Diaphania – Postfach 1508 – 74005 Heilbronn