Berufsausbildung und Studium in Deutschland

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie interessieren sich für eine Berufsausbildung und möchten später Karriere in Ihrem Beruf machen? Melden Sie sich, wenn Sie Fragen zum Thema „Berufsausbildung und Studium“ haben! Wir helfen Ihnen!

Wir unterstützen Sie in einer Kooperation mit der Ausbildungsoffensive der Bundesregierung und der Wirtschaft.

Sie können Fragen zum Thema „Berufsausbildung und Studium“ von A bis Z stellen, auf die Sie kompetente Antworten erhalten.

Beispielsfragen:

Wie finde ich einen Ausbildungsplatz in meinem Traumberuf?  Wie sollte mein Bewerbungsschreiben aussehen? Wie kann ich mich auf das Vorstellungsgespräch im Betrieb und den Eignungstest vorbereiten? Wie soll ich mich bei Problemen während der Ausbildung verhalten? Werde ich nach der Ausbildung vom Betrieb übernommen? Welche Karrieremöglichkeiten habe ich nach abgeschlossener Ausbildung in meinem Beruf? und viele weitere Fragen mehr. 

©Elliniki Gnomi
©Elliniki Gnomi

Ihre Fragen werden von Fachleuten der Agenturen für Arbeit, der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern beantwortet. Schreiben Sie uns Ihre Fragen an folgende E-Mail: info@elliniki-gnomi.eu

 

Ich habe nach meinem Abitur immer noch keine berufliche Orientierung und bin unsicher, für welchen Beruf ich mich entscheiden soll. Welche zeitliche Überbrückung könnte in Betracht kommen, damit ich noch darüber nachdenken kann?

Beispielsweise die Teilnahme an einer Maßnahme des Bundesfreiwilligendienstes oder die Ableistung eines Freiwilligen Sozialen oder Ökologischen Jahres. Viele Teilnehmer gewinnen dadurch Selbstvertrauen, bei späteren Bewerbungen werden diese Nachweise von vielen Betrieben positiv bewertet.

Ich habe keinen Platz an der Schauspielschule gefunden. Welche kreativen Berufe kommen als Alternativen mit Ausbildungsbeginn im kommenden Jahr in Betracht?

Verwandte Berufe für die von Ihnen gesuchte Ausbildung zur Schauspielerin sind eher Mangelware. Denkbar wäre eine Ausbildung in kreativen Berufen unter anderem als Mediengestalterin Digital und Print, als Gestaltungstechnische Assistentin oder zur Veranstaltungskauffrau. Im Handwerk kommen kreative Berufe wie eine Ausbildung zur Fotografin oderr zur Goldschmiedin in Betracht.

Ich interessiere mich für eine handwerkliche Ausbildung, in der ich mit Stoffen und Dekoren gestalterisch arbeiten kann. Welche Ausbildung käme dafür in Betracht?

Unter anderem eine Ausbildung zur Raumausstatterin. Neben der Ausstattung von Wohn- und Geschäftsräumen mit Bodenbelegen, Tapeten, Sonnenschutzanlagen und der Dekoration planen Sie die Raumausstattung und ermitteln überdies die Kosten.

Ich möchte aus meinem Studium aussteigen. Kann ich mich jetzt noch eine Ausbildungsstelle als Industriekaufmann oder als Eurokaufmann bewerben? Oder ist es jetzt zu spät dafür?

In den meisten Regionen bieten die Betriebe in diesen Berufen kaum noch Ausbildungsstellen an. Jedoch lohnt sich immer ein Versuch. Einige Ausbildungsverhältnisse werden während der Probezeit wieder gelöst. Weil Betriebe diese Lücken schließen möchten, haben Sie auch jetzt noch – wenn auch nur geringe – Chancen.

Falls das Ausbildungsunternehmen, die Berufsschule und die zuständige Kammer mit dem späten Einstieg in die Ausbildung sind, müssen Sie jedoch je nach Beruf und Unternehmen bereit sein, den bereits seit August oder September erfolgten Unterrichtsstoff der Berufsschule nachzuholen.

Kann ich (Mittlerer Schulabschluss) nach einer dreijährigen Berufsausbildung die Fachhochschulreife absolvieren?

Ja, nach Ihrem Schulabschluss der Mittleren Reife und der abgeschlossenen Berufsausbildung in Verbindung mit dem erweiterten Berufsschulunterricht können Sie doppelqualifizierend am Berufskolleg die Fachhochschulreife erwerben.

Ich habe einen ausländischen Bachelor-Abschluss und interessiere mich für eine duale Berufsausbildung als Industriemechaniker. Ich besitze eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland zum Zweck meiner Ausbildung verfüge über ein Sprachniveau B 2 im Europäischen Referenzrahmen. Was muss ich beachten?

Die meisten deutschen Unternehmen sind sehr daran interessiert, junge Menschen aus dem Ausland auszubilden, Denn qualifizierte Bewerber mit Zuwanderungshintergrund oder mit Aufenthaltsgenehmigung verfügen häufig über interkulturelle Kompetenzen und werden wegen des Fachkräftemangels in mehreren Berufsbereichen dringend gesucht.

Grundsätzlich sollten Bewerber über eine hinreichende sprachliche Qualifikation der deutschen Sprache verfügen.

Ein Sprachniveau B 2 kann für anspruchsvolle kaufmännische Ausbildungen ausreichen. Zudem müsste geprüft werden, ob das vorhandene Bildungsniveau und der damit erreichte ausländische Schul- und Hochschulabschluss den adäquaten Qualifikationen in Deutschland entspricht. Letztendlich muss ein sicherer Aufenthalts- und Arbeitsstatus in Deutschland gewährleistet sein. Sie sollten vor einem Bewerbungsgespräch in einem Unternehmen telefonisch Kontakt mit dem Personalbereich aufnehmen und schon während des Telefonats die grundsätzlichen Punkte abklären. Ihren Bewerbungsunterlagen sollten Sie Nachweise für Ihre bisher erlangten Qualifikationen beilegen.

Ich habe mein Abitur nicht bestanden und jobbe derzeit. Wie kann ich später noch studieren?

Sie können sich für den Besuch einer Fachoberschule bewerben und die elfte und zwölfte Klasse besuchen, um die Fachhochschulreife zu erwerben. Alternativ können Sie sich auch jetzt noch für eine Berufsausbildung bewerben. Nach Ihrem Schulabschluss der Mittleren Reife und der abgeschlossenen Berufsausbildung in Verbindung mit dem erweiterten Berufsschulunterricht können Sie doppelqualifizierend an einer beruflichen Oberschule die Fachhochschulreife erwerben.

Wie finde ich einen Studienplatz für ein duales Studium mit vertiefter Praxis im Bereich Bauingenieurwesen? Gibt es dafür auch eine Vergütung?

Bei der Suche nach einem Studienplatz für ein duales Studium hilft Ihnen die Berufsberatung für Abiturienten der Agentur für Arbeit. Außerdem finden Sie Studienplatzangebotes für duale Studiengänge in den Lehrstellenbörsen der Agentur für Arbeit. Überdies können Sie sich an die Studienberatungen der Hochschulen wenden, die duale Studiengänge anbieten. Sie können zudem unter www.hochschule-dual.de in der Datenbank nach Studiengängen mit vertiefter Praxis suchen. Bei einem dualen Studium mit vertiefter Praxis müssen Sie mit einem Unternehmen einem Praktikums- oder Bildungsvertrag schließen. In welcher Höhe das Praktikum vom Unternehmen vergütet wird, ist individuell sehr unterschiedlich.

Mein Sohn absolviert derzeit sein zweites Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann. Die in diesem Jahr eingestellten Auszubildenden erhalten jedoch im gleichen Betrieb eine höhere Ausbildungsvergütung für das erste Ausbildungsjahr, als mein Sohn diese im ersten Ausbildungsjahr erhalten hat. Kann der Betrieb jetzt die Ausbildungsvergütung meines Sohnes entsprechend anpassen?

Grundsätzlich wird für die dreijährige Ausbildung die Vergütung so geleistet, wie es zwischen dem Unternehmen und dem Auszubildenden für die gesamte Zeit der Ausbildung vertraglich vereinbart wurde. Der Betrieb kann freiwillig die Ausbildungsvergütung erhöhen, muss es aber nicht.

Wann muss ich mich (10. Klasse) für eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit der Fachrichtung Außenhandel im kommenden Jahr bewerben?

Sie sollten sich am besten jetzt für eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bewerben, denn derzeit haben Sie die besten Aussichten für eine erfolgreiche Bewerbung. Viele größere Unternehmen schreiben zu diesem Zeitpunkt ihre Bewerbungsverfahren für 2017 aus und erwarten auch in diesen Wochen, dass sich interessierte Schüler und Schülerinnen daran beteiligen. Diese Bewerbungsverfahren sind meist bis Jahresende abgeschlossen.

Kann mein Sohn, der im September das dritte Ausbildungsjahr zum Kraftfahrzeugmechatroniker begonnen hat, noch den Ausbildungsbetrieb wechseln?

Grundsätzlich ist dies möglich. In der Praxis sieht es aber so aus, dass der neue Ausbildungsbetrieb die bevorstehenden Prüfungskosten für den Abschluss der Ausbildung in voller Höhe übernehmen müsste. Daher sind die Aussichten eher begrenzt, schnell einen neuen Ausbildungsbetrieb für die verbliebene Ausbildungszeit zu finden. Es dürfte sinnvoller sein, die restliche Ausbildungszeit beim bisherigen Unternehmen zu absolvieren und dort auch die Ausbildung abzuschließen.

Nach dem Abitur im kommenden Jahr möchte ich einige Monate in Ausland verbringen. Wie kann ich mich darauf vorbereiten?

Ein Berufsberater der Agentur für Arbeit kann Sie bei der Organisation eines Auslandsaufenthaltes, den möglichst rechtzeitig spätestens jetzt in die Wege geleitet werden sollte, unterstützen.

Auch jetzt können Sie bereits Fragen zu einem möglichen späteren Studium oder zu einer späteren Ausbildung nach dem Auslandsaufenthalt mit dem Berufsberater erörtern. Dazu gehören auch Tipps und Informationen zur Bewerbung für ein Studium oder einen Ausbildungsplatz und zu notwendigen Praktika.

 

Auswahl nützlicher Websites:

www.jobboerse.arbeitsagentur.de: Jobbörse, Anschriften von Ausbildungsbetrieben und freie Ausbildungsstellen (überregional)

www.berufenet.arbeitsagentur.de:  Informationen zu Beruf, Ausbildung und Qualifizierung

www.kursnet.arbeitsagentur.de: Informationen über schulische Ausbildungsmöglichkeiten und Studium

www.arbeitsagentur.de : BEN – Berufsentwicklungsnavigator, Informationen zu Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

www.planet-beruf.de : Hilfen für die Berufsorientierung für Schüler, Eltern und Lehrer  mit Informationen zu Bewerbung und Auswahltest

www.regional.planet-beruf.de: Aktuelle Informationen für jeden Bezirk der Agentur für Arbeit zur Berufsausbildung

www.wir-sind-bund.de : Aktuelle Ausbildungsplätze in der Bundesverwaltung, Informationen über Ausbildungsberufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Bundesverwaltung

www.ihk-lehrstellenboerse.de: Bundesweite Lehrstellenbörsen der Industrie- und Handelskammern (Anschriften von Betrieben und freie Ausbildungsstellen)

www.handwerk.de : Informationen über Handwerksberufe

www.netzwerk-iq.de: Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland

www.anerkennung-in-deutschland.de: Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland

www.berufliche-anerkennung.de: Anerkennung von Berufsabschlüssen aus dem Ausland

www.abi.de: Informationen über Studium und Beruf

www.ausbildungplus.de: Informationen über duale Studienmöglichkeiten

www.hochschule-dual.de: Informationen über duale Studienmöglichkeiten

www.studienwahl.de: Übersicht über Studienmöglichkeiten in Deutschland

www.hochschulkompass.de: Überblick über Studiengänge an deutschen Hochschulen

www.bafög.de: Informationen über BAföG

www.aufstiegs-bafoeg.de:  Informationen über Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Beruf (Aufstiegs-BAföG)

www.bundesfreiwilligendienst.de: Informationen über Freiwilligendienste

www.pro-fsj.de : Informationen über das Freiwillige Soziale Jahr

www.foej.de: Informationen über das Freiwillige Ökologische Jahr

www.zav.de/arbeiten-in-deutschland.de : Informationen über Ausbildung, Job oder Studium in Deutschland