Fuchtel: Zusammenarbeit mit Griechenland stärken!

Know-how Partnerschaften sind das Gebot der Stunde! Nach den erfreulichen Entscheidungen in Brüssel und Berlin zu weiteren Hilfen für Griechenland nun praktische Zusammenarbeit anpacken.

Der Beauftragte der Bundeskanzlerin für die Deutsch-Griechische-Versammlung und Parlamentarischer Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel teilt mit: Nachdem nun zentrale Entscheidungen zur Stabilisierung Griechenlands getroffen wurden, heißt es nach vorne schauen! Viele griechische Bürgermeister suchen nach konkreten Wegen, ihre Städte und Gemeinden voranzubringen. Fuchtel: Der Weg von unten aktiviert entscheidende Potenziale. Die Entfaltung der Kreativität vor Ort bietet Chancen. Daraus können Signale der Hoffnung werden.

Griechische Städte und Gemeinden suchen aktuell nach Know-how Partnerschaften:

Partnerschaften, bei denen der Austausch von Expertise und gegenseitige Wirtschaftsförderung im Mittelpunkt stehen.
Deutsche Städte und Gemeinden reichen die Hand. Es ist jetzt die Zeit zum Knüpfen neuer Know-how Partnerschaften.
Der Baukasten dafür ist vielfältig: kommunale Infrastruktur, lokale Wirtschaftsentwicklung, Umwelt- und Energiepolitik, Tourismus, Abfallentsorgung, Kultur- und Jugendaustausch, Berufsbildung und Praktika. Begonnene Initiativen sind vielversprechend. Fuchtel: Deutschland reicht Griechenland die Hand. Ich bin sicher, daß es uns gemeinsam gelingt, gerade in dieser schwierigen Zeit Freundschaft zu leben und die richtigen Trends zu setzen.