Newroz/Nouruz – Frühling der Kulturen

23. März 2019 – Lutherkirche Südstadt

Das altpersische Frühlingsfest Nouruz oder auch Newroz wird am 21. März eines jeden Jahres von Menschen auf dem Balkan, in der Schwarzmeerregion, im Kaukasus, in Zentralasien und im Nahen Osten gefeiert. Das über 3000 Jahre alte Fest gehört seit 2009 auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Auch in Köln lebt eine große Anzahl von Menschen, die aus diesen Regionen stammen und alljährlich den Beginn des Frühlings mit Feiern und Festivitäten begrüßen.

Newroz – Nouruz : Frühling der Kulturen in Köln ist den Musiken dieser Regionen gewidmet, die in den letzten Jahren durch Globalisierung auch hier am Rhein heimisch geworden sind, um gemeinsam mit Kölnern und Immis wie auch mit Besuchern aus anderen Regionen NRWs den Frühling zu begrüßen! Die 9. Ausgabe steht im Zeichen orientalischer Musik – und vereinigt bedeutende Klangkünstler aus großen Metropolen und kleinen Dörfern. Sie alle repräsentieren eine Vielfalt der Klänge und Stimmen, die in ihrer Heimat aktuell oft bedroht ist. Drei Musikacts werden an diesem Abend einen Auszug aus der kulturellen Vielfalt dieser Regionen und seines immer wieder neu zu entdeckenden musikalischen Reichtums präsentieren. Tänzerisch umrahmt wird erstmalig das Programm von einer frisch aus dem Iran immigrierten Tänzerin.

Musik lebt in der Gemeinschaft – und so laden wir Sie ein zum Frühlingsfest – in der Hoffnung auf Neuanfang, Frieden und ein wildes Fest. Für das leibliche Wohl sorgt der Verein Kinderhilfe Mesopotamien mit leckeren orientalischen Snacks.