Kostas Papanastasiou – ein Multitalent in mehreren Künsten: Sänger, Poet, Schauspieler – kam Ende Oktober zum ersten Mal in den Rhein-Sieg-Kreis – zu einem vom Kunstverein KUNSTGEFLECHT organisierten Konzert am 29.10.2011 im griechischen Restaurant „Dionysos“ in Sankt Augustin unter dem Titel „Griechischer Gesang zur Gitarre – Episoden aus Hellas“. Am Vorabend war er bereits in Siegburg als besonderer Gast der Schluß- und Höhepunkt der KUNSTGEFLECHT-Veranstaltung „RHEIN! DREI: Wortkunst und Musik“.

Nach dem kurzen Siegburger Prolog erlebte man in Sankt Augustin ein Komplettprogramm. Kostas begeisterte er sein Publikum mit einer farbigen Mischung aus griechischen Volksliedern, Theodorakis-Melodien, Rembetiko und internationalem Repertoire. Wie er seine gleichzeitig melodische und rauhe Stimme mit der Gitarre begleitete, wie er die einzelnen Musikstücke durch Stegreif-Erzählungen voller Mythen und aktueller Anspielungen verband, hatte seinen großen Reiz – auch in einem geradezu intimen Rahmen in der rheinischen Provinz. Im Kontrast dazu sang Kostas Papanastasiou drei Wochen später in der Berliner Philharmonie vor über tausend Zuhörern Theodorakis-Lieder, als Hommage an die Stadt für 55 Jahre Berlin: 1956 war er zum Architektur-Studium in die Stadt gekommen. Aber Sankt Augustin ist eben nicht die Hauptstadt. Hier am Rhein spielt eben meist nicht die Musik – und wenn sie spielt, dann allzu oft vor den „happy few“, den Wenigen, die das Glück haben, sich vom Fernsehsessel oder sonstigen Verpflichtungen loszureißen. Aber die erleben dann auch etwas Unverwechselbares und Einzigartiges.

Über den Kunstverein KUNSTGEFLECHT

Im Herbst 2010 begannen mehrere Künstler das Projekt „KUNSTGEFLECHT“, eine für alle Künste und alle Künstler offene Gruppe, an der bislang Autoren, Musiker und Maler beteiligt sind. Zielsetzung ist ein produktiver Dialog und eine kreative Kooperation verschiedener Künstler und Kunstformen. Bisher haben in. Siegburg und Sankt Augustin u. a. im Stadtmuseum Siegburg und im Kunstzentrum „Pumpwerk“ fünf erfolgreiche Veranstaltungen stattgefunden: „RHEIN! EINS: Lyrik und Musik“ am 27.10.2010, „RHEIN! ZWEI: Geschichten + Lyrik + Musik“ am 11.02.2011, „RHEIN! DREI: Wortkunst und Musik“ am 28.10.2011, ein Konzert mit dem Sänger, Poeten und Schauspieler Kostas Papanastasiou „Griechischer Gesang zur Gitarre – Episoden aus Hellas“ am 29.10.2011 und ein Gitarrenkonzert von Professor Leonhard Beck „Klassische Romantik“ am 17.11.2011.

Am 18.12.2010 gründete sich der „Kunstverein KUNSTGEFLECHT e. V.“ um die künstlerischen Veranstaltungen und Veröffentlichungen auf eine feste Grundlage zu stellen und so eine kontinuierliche, dauerhafte schöpferische Zusammenarbeit zu ermöglichen. Vorsitzender ist der Komponist Bernd Hänschke. Zum Vorstand gehören ferner der Verleger Reino Schulze, der Autor und Photograph Rolf Stolz, der Musiker Professor Leonhard Beck. Der Verein ist, so daß Spenden als steuermindernd anerkannt werden. Der Verein gibt zweimal jährlich „RHEIN!, Zeitschrift für Worte, Bilder, Klang“ heraus. Sie erscheint im KIDEMUS Verlag Köln. Die zweite Ausgabe (Oktober 2011) liefert mit vielen namhaften Autoren (Drawert, Dückers, Hell, Herbst, Ostermaier, Sartorius usw.) und meist in Erstveröffentlichungen einen Querschnitt durch die aktuelle deutschsprachige Literatur.