Wir schützen die Verfassung

Matinee am Sonntag, den 18. Dezember 2011 um 11 Uhr im Völkerkundemuseum, Maximilianstraße 42

Terror von Rechts ist keine neue Erscheinung. Seit Jahrzehnten zieht sich eine blutige Spur rechtsextremer Gewalt, Übergriffe und Morde durch unser Land. Die Mordanschläge von Mölln und Solingen oder der Mord an Amadeu Antonio sind vielen noch im Gedächtnis. Doch die meisten Opfer – über 180 allein in den letzten zwanzig Jahren – sind nicht im Bewusstsein unserer Gesellschaft.

Die Mordserie der rechtsextremen Terrorzelle führt uns erneut vor Augen, dass sich die Gesellschaft dieser tief greifenden Bedrohung stellen muss. Dabei geht es nicht nur um die Ächtung rechter Gewalt. Es geht auch um die Ächtung von Debatten, in denen die Werte der Verfassung und die Rechte der Menschen aufgrund von Herkunft, Aussehen oder Eigenschaften relativiert werden.

Der Schutz der Verfassung und der Menschen vor dieser Bedrohung kann nicht an Verfassungsschutzbehörden delegiert werden. Die Verfassung und die Menschen zu schützen ist unser aller Aufgabe. Denn solche Debatten werden schon lange nicht mehr nur am „rechten Rand“ geführt.

Es diskutieren unter der Moderation von Christian Vorländer, Vorstand Münchner SPD

  • Elçin Dindar, Dipl.sc.pol.Univ., Frauenbeauftragte Hochschule f. Politik
  • Barbara Kittelberger, Stadtdekanin d. evangelisch lutherischen Kirche in München (angefragt)
  • Konstantin Wecker, Musiker u. Liedermacher
  • Costas Gianacacos, Stadtrat, Sprecher d. griechisch türkischen Freundschaftsinitiative Dialog
  • Florian Ritter, MdL, Sprecher zur Bekämpfung gegen Rechtsextremismus SPD Landtagsfraktion

Über Ihre Teilnahme an dieser interessanten Veranstaltung würden wir uns sehr freuen.

Freundschaft!

Hans-Ulrich Pfaffmann MdL, Vorsitzender Münchner SPD

Isabell Zacharias MdL, stellv. Vorsitzende