Aris Fioretos

Im Rahmen der SWR-Literaturnacht am 27.8.2011 wurde der mit 10.000 Euro dotierte Preis der SWR-Bestenliste an den Schriftsteller Aris Fioretos verliehen

Aris Fioretos, John Burnside, Peter Stamm, Gisela von Wysocki, Thomas Lehr, Peter Kurzeck, Thomas Hettche, Klaus Böldl (nicht auf dem Bild: Wolfgang Herrndorf und Marie NDiaye.

Mainz (ots). Der Schriftsteller Aris Fioretos erhält in diesem Jahr den mit 10.000 Euro dotierten «Preis der SWR-Bestenliste». Er wird ausgezeichnet für seinen Roman «Der letzte Grieche», der im März 2011 auf der SWR-Bestenliste stand.

Die Begründung der Jury: «Der Roman ‘Der letzte Grieche‘ von Aris Fioretos umspannt den ganzen Kontinent, er erzählt eine Emigrations- und Familiengeschichte mit vielen untergründigen Verbindungen und ungewohnten Bildern. Geheimnisvoll korrespondieren zwei gleich große Dörfer an den Rändern Europas: im griechischen Bergland und an einem schwedischen See. ‘Der letzte Grieche’ ist ein Roman der Sehnsucht, der gleichzeitig davon lebt, die fragmentarischen Identitäten als Chance zu begreifen. Ein weitverzweigtes System von magischen Momenten, sprachlichen Chiffren und lyrischen Begriffsprägungen schafft eine großangelegte Poetik des Lebens.»

Aris Fioretos wurde als Sohn eines griechischen Vaters in Schweden geboren. Er studierte in Schweden, Frankreich und den USA Vergleichende Literaturwissenschaft. Er war Kulturattaché der schwedischen Botschaft in Berlin und übersetzte zahlreiche Werke, u.a. von Paul Auster und Friedrich Hölderlin. Er ist vielfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt. «Der letzte Grieche» ist sein bisher größter Erfolg.

Der «Preis der SWR-Bestenliste» wird jedes Jahr einer Jury verliehen: Sie wählt gemeinsam eine Autorin oder einen Autoren, der oder die in den letzten zwölf Monaten auf der SWR-Bestenliste stand. Die Literaturliste des SWR wird monatlich von derzeit dreißig renommierten Kritikerinnen und Kritikern zusammengestellt. Sie empfehlen die Bücher, denen sie möglichst viele Leser wünschen.

In diesem Jahr versammelten sich die Jury-Mitglieder anlässlich der «SWR-Literaturnacht» am 27.8. in Mainz. Mit über 3.000 Besucherinnen und Besuchern war die diesjährige Veranstaltung wieder ein voller Erfolg.

 Fotos: SWR/Stoltenberg